ST-20210725 Dreiländertour am Alpenhauptkamm

Mehrtagestour, Tour | Wandern

Dreiländertour am Alpenhauptkamm

Wandertour
Bergwege nach DAV BergwanderCard rot/schwarz
Unterkunft: Berghütten
.
Anmeldung bis 15.03.2021
Teilnehmerzahl: 5 – 12 TLN
Kosten bzw. Anzahlungen für DAV Mitglieder: 45,- Euro
Hier klicken und anmelden

Voraussetzungen/Anforderungen:

  • Ausdauer
  • Trittsicherheit
  • Schwindelfreiheit

Diese Wanderung führt von den Krimmler Wasserfällen, die höchsten Europas, über den Alpenhauptkamm – vorbei am Krimmler Tauernübergang, als wohl berühmtesten und historisch sehr bedeutsamen Übergang von Norden nach Süden – nach Südtirol ( Ahrntal ) und wieder über alte Schmugglerpfade zurück. Dabei erschließen sich uns bei den Tagesetappen wunderschöne Ausblicke in die Zillertaler Alpen, Großvenediger bis hin zum Großglockner.

25.07. Sonntag Krimml 1076 m – Warnsdorferhütte 2336 m
Gehzeit: ca. 3 h
Aufstieg: ca. 555 hm

Über die 3 Fallstufen der Krimmler Wasserfälle (ca. 2 Std.) gelangt man ins Krimmler Achental. Am Ende der Wasserfälle fahren wir mit dem Wandertaxi zum Talschluß, danach Aufstieg zur Hütte.

26.07. Montag Tagestouren von der Warnsdorferhütte 2336 m
Mögliche Tagestouren mit Tagesrucksack:

  • Gamsspitzl 2880 m
  • Schlierspitz 3298 m

27.07. Dienstag Warnsdorferhütte – Birnlückenhütte 2441 m
Gehzeit: ca. 5 Stunden
Aufstieg: ca. 830 hm
Abstieg: ca. 710 hm
Höchste Stelle: 2669 m

Heute müssen wir wieder den Berg runter und gleich auf der anderen Seite den Berg wieder hoch zur Überquerung des Alpenhauptkammes. Weiter über die Wiesen und den Steig zur Birnlücke 2669 m. Wir durchqueren die Birnlückenscharte und gelangen nach kurzem Abstieg zur Birnlückenhütte auf Südtiroler Seite 2441 m.

28.07. Mittwoch Birnlückenhütte – Plauener Hütte 2364 m
Gehzeit: ca. 8 Stunden
Aufstieg: ca. 720 hm
Abstieg: ca. 800 hm
Höchste Stelle: 2658 m

Von der Birnlückenhütte laufen wir über Südtiroler Gebiet – unter uns das Ahrntal – zur Plauener Hütte. Wir benutzen den Lausitzer Höhenweg, Weg Nr.13, in teils leicht ansteigender, teils ebener Wanderung westwärts zur gezackten Pfaffenscharte 2526 m, über die gesicherte Teufelsstiege hinab und dann durch das Kerrachkar eben und kurz ansteigend zur geschlossenen Neugersdorfer Hütte auf 2568 m. Wir lassen die Krimmler Tauernscharte rechts liegen. Von hier aus bleiben wir auf dem Höhenweg in leicht absteigender Querung zur felsigen Schientalschneide (2495 m), nach deren Überquerung durch ein weiteres Kar zu der von Windbachspitze herabziehenden teilweise gesicherten Geigereggschneide (2550 m) und hinauf zum Heiliggeistjöchl (2658 m), wo wir wieder den Alpenhauptkamm auf die Nordseite überqueren.
Nun steigen wir entlang eines Felsrückens kurz ab und wandern über ein Keeskar langsam an Höhe verlierend zur Plauener Hütte (2364 m) mit dem Panorama der Reichenspitzgruppe. Unter uns der Stausee Zillergründl mit seinem Abfluss an der Staumauer Richtung Mayrhofen.

29.07. Donnerstag Plauener Hütte – Richter Hütte 2374 m
Gehzeit: ca. 6 Stunden
Aufstieg: ca. 820 hm
Abstieg: ca. 810 hm
Höchste Stelle: 2880 m

Von der Plauener Hütte ca. 3 km südlich zurück und Aufstieg über den Weg 502 zur Zillerplattenscharte (2880 m), am Eissee (2577 m) vorbei, zur westlichen Windbachscharte (2697 m) und durch das Rainbachkeeskar zur Richterhütte (2367 m).

30.07. Freitag Richterhütte (2374 m) Zittauer Hütte 2328 m
Gehzeit: ca. 7 Stunden
Aufstieg: ca. 700 hm
Abstieg: ca. 750 hm
Höchste Stelle: 2845 m

Zunächst in Kehren abwärts zum Keesböden (2185 m) und dann in einer scharfen Linkskehre stetig an Höhe gewinnend zum Roßkar (2400 m). Von dort geht es dann in Kehren zur Roßkarscharte auf 2698 m. Den leichten Anstieg zum Rosskopf ( 2845 m) nehmen wir noch mit. Wieder abgestiegen folgen wir dem absteigenden Weg zur Zittauer Hütte (2323 m).

31.07. Samstag Zittauer Hütte – Krimmler Tauernhaus
Gehzeit: ca. 4 Stunden
Aufstieg: ca. 400 hm
Abstieg: ca. 1100 hm
Höchste Stelle: 2720 m

Von der Zittauer Hütte zum Ufer des unteren Wildgerlossee, danach auf dem Steig zum oberen Wildgerlossee. Über den gesicherten Steig zur Rainbachscharte zum Rainbachsee. Der weitere Abstieg zum Schlagegg, die Kehren hinab ins Rainbachtal. Nördlich an der Kapelle vorbei zum Ausgangspunkt der Tour dem Krimmler Tauernhaus.
Mit dem Nationalpark Taxi zum Parkplatz in Krimml.

Tourendetails

25.07.2021 - 31.01.2021

Tourenkennung:
ST-20210718
Kondition:
groß
Technik:
Bergweg rot, Bergweg schwarz